Berichte / Top Infos - 2007
19. Dezember 2007 - OWL-Weihnachtskiste

Nun schon zum zweiten Mal findet auch in unseren Räumen die Aktion "OWL-Weihnachtskiste" statt. Unterstützt von der Stiftung "Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut" wird sie getragen von den Lebensmittel-Verteilstellen in OWL in Zusammenarbeit mit dem WDR-Studio Bielefeld. Bedürftigen Familien wird in Form von Lebensmitteln zu Weihnachten ein Geschenk gemacht: In einer Vielzahl von offenen Kisten wurden Lebensmittel zusammengepackt und liebevoll verziert. Bis gestern konnten die Kirsten bei uns abgegeben werden. Heute verteilen sie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit Unterstützung unserer Schülerinnen an bedürftige Familien mit und ohne Kinder.


13. Dezember 2007 - Auszeichnung für drei katholische Schulen

Drei katholische Schulen im Erzbistum Paderborn haben am Mittwoch vom NRW-Minsterium für Schule und Weiterbildung eine besondere Auszeichnung erhalten. Sie gehören zu den Schulen, die bei den landesweiten Lernstandserhebungen 2007 besonders gut abgeschnitten haben. Ausgezeichnet wurden die St.-Michael-Realschule in Paderborn (im Fach Deutsch), die St.-Walburga-Realschule in Meschede (im Fach Mathematik) und das Liebfrauen-Gymnasium Büren (im Fach Mathematik). Alle dritten und neunten Klassen der öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen hatten an den Lernstandserhebungen im Mai 2007 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik verpflichtend teilgenommen. Die katholischen Schulen im Erzbistum Paderborn waren auf freiwilliger Basis mit dabei. Gemeinsam mit den dritten Klassen der Grundschulen waren rund 5500 Schulen beteiligt. Die erfolgreichsten zwei Prozent jeder Schulform wurden in jedem der drei Fächer ausgezeichnet. (Pressestelle des Erzbistums Paderborn)


15. November 2007 - Lesung mit Felix Bernhard

Am Donnerstag, 15. November 2007, nahm uns Felix Bernhard mit auf seinen Pilgerweg nach Santiago de Compostela. Seit 13 Jahren feiert Felix Bernhard zweimal Geburtstag: den zweiten am Tag nach seinem schweren Motorradunfall. Der frühere Leistungssportler erzählte, mit welcher Willensanstrengung er lernen musste, sein Leben als Rollstuhlfahrer in den Griff zu bekommen. Allen Widerständen zum Trotz pilgerte er deshalb auf dem Jakobsweg und machte sich auf die Reise seines Lebens. Er verstand es, von seinen Erfahrungen zu berichten und diese auf einen größeren Horizont hin zu deuten. Der Betriebswirt Felix Bernhard (34) lebt in Frankfurt am Main und arbeitet dort bei einer großen Bank. 2.450 Kilometer hat er mit dem Rollstuhl auf dem Jakobsweg inzwischen zurückgelegt. Sein Buch "Dem eigenen Leben auf der Spur" ist 2007 im Scherz-Verlag erschienen.


9. November 2007 - Ausstellungseröffnung

Landrat Müller eröffnete in unseren Schulen die Ausstellung "Sucht hat immer eine Geschichte". Bei der Eröffnungsfeier, die von unseren Schülerinnen musikalisch umrahmt wurde, brachten verschiedene Rednerinnen und Redner ihre guten Wünsche für die Ausstellung zum Ausdruck - Landrat Müller dabei auch seine Wertschätzung für die bewährte Bildungsarbeit an St. Michael. Die vom Land Nordrhein-Westfalen finanzierte Wanderausstellung wird bei uns eine Woche lang zu sehen sein. 50 Klassen aus 20 Schulen haben sich bereits für eine Führung angemeldet. Sr. Ancilla als Vertreterin des Schulträgers verwies auf die Sehn-Sucht, die letztlich der Antrieb aller Süchte sei. Allerdings gebe sich die Sehnsucht nicht mit schneller und vordergründiger Befriedigung zufrieden, sondern strecke sich aus nach dem Ewigen, in dem der Mensch wahrhaft Freude und Ruhe erfahre.


4. November 2007 - Gitarrenkonzert

Stefan Wiesbrock präsentierte in unserer Klosterkirche St. Michael seine neue Gitarren-Solo-CD "IN EWIGKEIT. Der studierte Gitarrist, der 1983 sein Examen an der Hochschule für Musik Rheinland mit Auszeichnung ablegte und mit der Kultband FARFARELLO seit 17 Jahren über 1000 Konzerte und 8 CDs eingespielt hat, ließ die Zuhörer in der vollbesetzten Kirche an seinem ganzen Können teilhaben. Der durch verschiedene katholische und evangelische Kirchentage bekannte Künstler bot auf seiner Konzertgitarre ausschließlich eigene Instrumentalkompositionen.
Das "Buch der Lebenskunst" von Anselm Grün ließ Wiesbrock den Begriff Ewigkeit in einem völlig neuen Sinn zu sich und seiner musikalischen Arbeit sehen: "Wenn man ganz in der Gegenwart ist, wenn reine Präsenz ist, steht die Zeit still. Da ahnen wir, was Ewigkeit ist." Dem Applaus und der positiven Resonanz zufolge ist es Stefan Wiesbrock gelungen, seine Zuhörer mit der Ewigkeit in Berührung zu bringen.


13. Oktober 2007 - Spirituelle Nacht

Im Rahmen des Paderborner Festivals "Musica Sacra" fanden auch in unserer Kirche während der Spirituellen Nacht mehrere Konzerte statt. Eddi Kleinschnittger brachte die Zuhörer über den Wohlklang eines Marimbaphons ins Staunen - noch dazu wenn es so meisterhaft zum Klingen gebracht wird. Durch die einfühlsame und gekonnte Interpretation internationaler Kompositionen ließ Eddi Kleinschnittger himmlische Musik erahnen. Selbst verinnerlicht brachte er Musik zu Gehör, die wahrlich spirituelle Dimensionen eröffnete. Veranstalter der Konzerte war das Kulturamt der Stadt Paderborn, das zugunsten unserer Kirchenrenovierung auf die Einnahmen aus Spenden verzichtet hat. Dafür unser herzlicher Dank!


9. September 2007 - Tag des offenen Denkmals

Ein historischer Markt und besondere Aktionen standen rund um die Abdinghofkirche in Paderborn auf dem Programm des diesjährigen Tages des offenen Denkmals. Zu den Marktbeschickern gehörte auch das Klostermuseum Dalheim, das Produkte aus seinem Klosterladen anbot. Kinder konnten sich entlang des Michaelsklosters auf der Denkmalrallye "Zwischen Abdinghofkirche und Dom" austoben. Hier konnten sich die Kinder als Denkmalforscher betätigen und die Antworten zu den kniffligen Aufgaben des bunten Fragebogens vor Ort suchen. Während Sr. M. Leonie in unserer viel besuchten Michaelskirche Führungen anbot, machten sich einige von uns auf den Weg zum Kloster Dalheim, wo wir zusammen mit einigen Gästen die Vesper sangen. Im Anschluss daran lud Sr. M. Theresia zu meditativem Tanz, in dem das Lob Gottes in anderer Weise weiterklang. (Bild: Sr. M. Ancilla, Sr. M. Ulrike und Sr. M. Gabriela im Kreuzgang des Klosters Dalheim)


28. August 2007 - Wiedereröffnung der renovierten Klosterkirche

Das Hochfest des Hl. Augustinus, unseres Ordensvaters, nahmen wir zum Anlass, im Rahmen einer Eucharistiefeier und des anschließenden Abendessens den Planern, Handwerkern und Spendern für die gelungene Kirchenrenovierung zu danken. Etwa 100 Personen sind dieser Einladung gefolgt und haben mit uns gefeiert. Dem Gottesdienst, der von unserem Chor "Canta voce" und Herrn Hartmut Mecke an der Orgel musikalisch gestaltet wurde, stand Domvikar Dr. Michael Menke-Peitzmeyer als Vertreter des Erzbistums Paderborn vor. Wir danken ausdrücklich noch einmal allen, die dazu beigetragen haben, dass die Michaelskirche für uns selbst und für viele Besucher ein geistlicher Anziehungspunkt im Herzen der Stadt wurde.
 
Auf dem Fotos sehen Sie von links: Wilhelm Peters (Glasmalerei Peters), Sr. M. Ancilla Ernstberger (Oberin), Hubert Wewer und Uwe Balhorn (architektur-werk-stadt), Prof. Dr. Christoph Stiegemann (Direktor des Erzb. Diözesanmuseums), Dr. Michael Menke-Peitzmeyer (Domvikar).


25./26. August 2007 - Soloauftritt eines namhaften Percussionisten

Das Festival Musica sacra präsentierte sich beim NRW-Tag mit Musik in der Michaelskirche. Das gerade künstlerisch neu gestaltete Gotteshaus war der ideale Ruhepunkt beim Rundgang durch das aufregende Programm des NRW-Tags. Eddi Kleinschnittger spielte dort am Samstag und am Sonntag meditative Musik auf dem Marimbaphon. Auf dem Programm standen etwa das Choralgebet (A Little Prayer) von Evelyn Glennie, der weltweit gefeierten First Lady des Schlagzeugs, aber auch meditative lateinamerikanische und afrikanische Folklore und eine Improvisation.
 
Vorankündigung: Eddi Kleinschnittger wird am 13. Oktober 2007 im Rahmen der "Spirituellen Nacht" wieder in unserer Klosterkirche gastieren!


18. August 2007 - Trauung in der Klosterkirche

Unsere ehemalige Schülerin Andrea Möhring erinnerte sich an ihre Schulzeit und die Schulgottesdienste in der Klosterkirche, so war die Entscheidung, ihrem Bräutigam Torsten Frers ihr Jawort in St. Michael zu geben, sehr nahe liegend. Der Frauenchor von St. Michael "Canta voce" unter der Leitung von Nicole Michaelis, einer ebenfalls ehemaligen Schülerin und inzwischen Lehrerin am Gymnasium St. Michael, besorgte die musikalische Gestaltung. Bei strahlendem Sonnenschein bot sich der Innenhof zu einem Sektempfang an, der viele neugierige Besucher von der Michaelstraße aus anlockte. Wir wünschen dem Ehepaar Frers den Mut und die Geduld, das Geschenk der Liebe gemeinsam zu empfangen und zu leben!


12. August 2007 - Silberhochzeit in unserer Kirche

Das Ehepaar Elisabeth und Konrad Düsing feierte am 12. August in unserer Kirche Silberhochzeit. Die Familie Düsing ist mit unserem Kloster seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden, so vergeht auch kaum ein Sonntag ohne Blumenschmuck in der Kirche aus deren Gärtnerei. Gerne haben wir zum Gelingen des Festes bei strahlendem Sonnenschein beigetragen. Ihnen alles Gute und Gottes spürbaren Segen für jeden neuen Tag!


6. August - Klosterkirche St. Michael nach Renovierung eröffnet

Nun ist es ist geschafft! Die Klosterkirche St. Michael konnte dank der tatkräftigen Unterstützung vieler renoviert werden und somit ist der erste Abschnitt einer langen Bauphase in St. Michael abgeschlossen. Unsere Kirche ist der Mittelpunkt unseres Lebens, wir treffen uns dort jeden Tag mehrmals zur Feier der Liturgie. Viele Besucher freuen sich mit uns über die gelungene Gestaltung des Gotteshauses. Sr. Theresia erschließt einigen interessierten Eltern am ersten Schultag die Historie von Kloster und Kirche St. Michael sowie das künstlerische Konzept der Neugestaltung.


12. Juni 2007 - Realschulabschluss
Das Bekenntnis unserer scheidenden Realschülerinnen. Auch die Lehrer hatten eine Prüfung zu meistern.

22. Mai 2007 - Festakt in Dalheim

Das Kloster Dalheim lud am 22. Mai zum Festakt anlässlich der Eröffnung des europaweit einzigartigen Landesmuseums für Klosterkultur. Dieser Einladung sind wir gerne gefolgt und bestaunten die rege, phantasievolle und dynamische Aufbauarbeit unter der Führung von Prof. Dr. Matthias Wemhoff. Das "Dalheimer Klosterweizenbier", das wir erstmals kosten durften, machte Lust auf den Klostermarkt, der am 25. und 26. August 2007 auf dem Klostergelände in Dalheim stattfinden wird. Wie jedes Jahr bieten wir dort Kaffee und Kuchen an sowie leckeres Gebäck aus der Klosterküche und selbst hergestellte Fotokarten und handverzierte Kerzen für allerlei Anlässe. Besuchen Sie uns!


14. Mai 2007 - Wahlen im Michaelskloster

Sr. M. Ancilla Ernstberger wurde in ihrem Amt als 30. Oberin der Augustiner Chorfrauen im Michaelskloster Paderborn bestätigt. Die 48-jährige gebürtige Paderbornerin leitet das Haus seit sechs Jahren und steht engagiert dem Konvent, den beiden Schulen und somit fast 100 Mitarbeitern vor. Ihre Amtszeit ist geprägt von inneren und äußeren zukunftsweisenden Veränderungen: Die Verwaltungsübergabe der Schulen an das Erzbischöfliche Generalvikariat Paderborn, die Renovierung der Klosterkirche sowie die umfassende Sanierung des Klosters. "Mit Gott innovativ von alters her" ist ihr persönliches Motto, aus dem heraus es ihr aufgegeben ist, St. Michael in das Jubeljahr 2008 zu führen, in dem die Ordensgemeinschaft auf 350 Jahre seit ihrer Gründung in Paderborn zurückblickt.
Neben Sr. M. Ancilla als Oberin wurden Sr. M. Ulrike Brand als Assistentin sowie der Rat des Klosters bestätigt. Ihm gehören folgende Schwestern an: Sr. M. Veronika Maaßen, Sr. M. Theresia Brammen und Sr. M. Raphaele Gerdiken.


10. April - Auftakt einer langen Renovierungsphase

Nach jahrelanger Planung hat nun endlich der Renovierungs- und Sanierungsreigen in St. Michael begonnen! Für etwa drei Monate bleibt die Kirche geschlossen und wir feiern die Gottesdienste zu den gewohnten Zeiten im Kloster - herzliche Einladung (Zugang über die Klosterpforte)! Ende Juni soll dieser Bauabschnitt abgeschlossen sein, dann ist das Kloster an der Reihe, das eine gründliche Sanierung erfahren wird, geplante Bauzeit: ein Jahr. Wir werden Sie mit Bildern über alle Etappen der Arbeiten informieren. Wir danken allen, die uns mit ihrer Spende helfen und bitten Sie weiterhin um Ihre Unterstützung in unseren pastoralen und erzieherischen Aufgaben in Kloster und Schule.


24. März 2007 - Kinderfastenaktion

Mit großem Engagement und Erfolg nahmen die Schülerinnen der Klasse 5b unseres Gymnasiums St. Michael am Misereor Talente-Wettbewerb 2007 teil. Neben dem Verkauf von selbstgebackenem Kuchen hatten sie auch eine Tombola organisiert und waren in der Innenstadt mit Sammelbüchsen unterwegs. 842,68 Euro konnten für das Projekt "Butterflies" überwiesen werden. Das Geld kommt Straßenkindern in Indien zugute. Klassenlehrerin Monika Ewers und unserer Schulseelsorger Achim Hoppe sind stolz darauf und freuen sich mit ihrer Klasse über den großen Erfolg. Ein besonderes Dankeschön für die Mädchen hatte sich der Paderborner Puppenspieler Robert Husemann einfallen lassen: Spontan lud er die ganze Klasse zu einer kostenlosen Veranstaltung der Paderborner Puppenspiele ein.


15. März 2007 - 50. Geburtstag von Sr. M. Gabriela Zmuda

Wir freuen uns mit Sr. M. Gabriela, die heute ihren 50. Geburtstag feiert! Viele Schülerinnen, die jemals bei uns als Ministrantinnen engagiert waren, kennen ihre stets freundliche und gütige Art. Als Sakristanin und Krankenschwester ist die gebürtige Paderbornerin in unserem Kloster von "Amts" wegen beschäftigt, darüber hinaus ist sie aber überall dort zu finden, wo Not an "Frau" ist, gerade jetzt, wo es gilt, ein 350 Jahre währendes Kloster für den Umbau und die Sanierung leer zu räumen. Wir wünschen ihre viele weitere frohe und gesunde Jahre im Michaelskloster!


8. März 2007 - Stephan Kulle

Er sei zwar zu keiner kabarettistischen Aufführung angetreten, bemerkte Stephan Kulle nach seinen ersten humoristischen Einlagen, aber dennoch ließ uns der Abend spüren, dass Christsein durchaus etwas mit Freude und geerdeter Heiterkeit zu tun hat. In der Tat: Der bekannte ZDF-Moderator, Theologe und Vatikan-Kenner nahm uns mit auf seine Lebensreise. Nach einem schweren Autounfall war er sieben Jahre lang in den Rollstuhl verbannt; seiner Energie, seinem Glauben und guten Menschen, die ihn therapeutisch unterstützt haben, verdankt er es, dass er sich nun wieder frei bewegen kann. So waren seine Ermutigungen, dass Glaube durchaus lohnt und das Leben erst würzig und sinnvoll macht, sehr glaubwürdig, er wusste, wovon er sprach. In zwei kurzweiligen Stunden fesselte er uns in seiner sympathischen Art, indem er uns von seinen alltäglichen und ungewöhnlichen Begegnungen erzählte, die in seinem Buch "Warum wir wieder glauben wollen" nachzulesen sind. In alltagstauglicher Sprache bringt er uns Menschen von heute Theologie nahe.


24. Februar 2007 - "Zwischenfunken"!

Unter diesem Motto wurde die diesjährige Misereor-Fastenaktion "Entdecke, was zählt!" bei uns eröffnet. Mehrere hundert Jugendliche und junge Erwachsene kamen gut gelaunt bei strahlendem Wetter in unsere Schulen und beteiligten sich an den 50 Workshops, darunter der des Künstlers des diesjährigen Misereor-Hungertuches, Prof. Li Jinyuan aus China. Er malte eigens ein Gemälde für unseren Schulkiosk, das er uns als Geschenk überließ. Am Abend kam dann Partystimmung auf, als die Band "Neuser" die Teilnehmer - und uns - wach hielt. Der Veranstalter, der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und wir seitens des Klosters, waren uns schnell einig: Ein rundum erfolgreicher Tag war den Einsatz wert, der hinter diesem Fest steckte.


Februar 2007 - "Frühaufsteher"-Gottesdienst

Die Tradition des "Frühaufsteher"-Gottesdienstes ist zu einem festen und bewährten Bestandteil unserer vielfältigen Liturgie geworden. Nicht nur gegenwärtige Schülerinnen gehören zu den Teilnehmern, sondern auch Mütter und Väter aktueller und ehemaliger Schülerinnen feiern jede Woche mit uns freitags morgens die Eucharistie mit neuen geistlichen Liedern. Im Anschluss treffen wir uns dann zum Frühstück, bei dem dieses Bild entstanden ist.

Herzliche Einladung:
Jeden Freitag - außer während der Ferien - um 6.45 Uhr in der Michaelskirche!