Berichte / Top Infos - 2009
10. November 2009 - Schiller-Lesung mit Cornelia Kühn-Leitz

"Literatur erleben mit Cornelia Kühn-Leitz" - unter diesem Motto kann man die literarischen Vorträge an unseren Schulen zusammenfassen. Die Schauspielerin und Rezitatorin Cornelia Kühn-Leitz wurde an der Max-Reinhardt-Schule Berlin ausgebildet und hat u.a. an der Freien Volksbühne Berlin Theater gespielt. Ihre Vorträge und Rezitationen reichen von Martin Luther über den Sturm und Drang und die deutsche Klassik - Goethe, Schiller, Kleist, Büchner, Heine, Fontane - bis ins 20. Jahrhundert - u.a. Rilke, Brecht, Benn, Bachmann. Am 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Schiller konnten unsere Schülerinnen - und am Abend auch zahlreiche weitere Besucher - erleben, was Sprache alles auszudrücken vermag und wie sich sprachgestaltendes Lesen anhört. Unter dem Titel "Geben Sie Gedankenfreiheit!" hat uns Cornelia Kühn-Leitz einen begeisterten und begeisternden Abend ermöglicht.


10. Oktober 2009 - 100 Jahre Familienbeziehung

Seit 100 Jahren besteht nun die sehr angenehme und bereichernde Beziehung zur Familie Schulze-Eckel. Die Mutter unserer inzwischen verstorbenen Sr. M. Remigia Schulze-Eckel begann vor 100 Jahren in St. Michael ihre weiterführende Schullaufbahn. Eine weitere Tochter neben Sr. M. Remigia ist Frau Gertrud Schulze-Eckel aus Borken, die ebenfalls Schülerin von St. Michael war und uns treu und gerne besucht. Auch die nächste und übernächste Generation ist uns verbunden - alleine schon örtlich, weil eine Urenkelin aus der ersten Generation inzwischen als Ärztin in Paderborn wirkt. Mit einem "Remigius-Tropfen" vom Mosel-Weingut der Remigius-Pfarrei in Borken stießen wir auf diese lange Tradition freudig an und hoffen allseits auf eine lebendige Fortsetzung.


8. Oktober 2009 - Treffen der Schulsekretärinnen

45 Sekretärinnen der bischöflichen Schulen des Erzbistums Paderborn sowie mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Generalvikariates waren bei uns zu Gast. Nach einem arbeitsreichen Vormittag zum Thema Schulverwaltung organisierte Herr Anton Schuff, Verwaltungsleiter der Schulabteilung des Erzbistums, einen Nachmittag in unserem Kloster bzw. in der Cafeteria der Schulen. Sr. Theresia stimmte mit einer geistlich-musikalischen Kirchenführung ein und zum Abschluss des Informationstages servierten wir Kaffee und Kuchen und durften dabei viel Anerkennung für die während der Sommerferien neu geschaffene Cafeteria von Gymnasium und Realschule St. Michael erfahren. Geistig, geistlich und leiblich gestärkt gingen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulverwaltungen sichtlich frohgemut in ihre Büros zurück!


19. September 2009 - Spirituelle Nacht

Wie erwartet brachten uns die Mitglieder des ensemble triofiore mit ihrem Gesang große Freude ins Haus. Die Konzertbesucher in der am Samstagabend dreimal bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz gefüllten Michaelskirche waren ebenso voll des Lobes in Anbetracht der zum Besten gegebenen Musikstücke. Der Schwerpunkt von Christine Hinrichs (Sopran), Sabine Jankowski (Mezzosopran) und Stephanie Neesen (Alt) liegt auf Gesängen der Renaissance und der klassischen Moderne. Das ensemble triofiore ist Preisträger des A-cappella-Bundeswettbewerbes des Landeschorverbandes NRW und so danken wir den Sängerinnen, dass Sie im Rahmen der von der Stadt Paderborn veranstalteten Spirituellen Nacht in unserer Klosterkirche zu Gast waren!


3./4. September 2009 - Autorenlesung mit Dr. Manfred Lütz

Es war eine Wohltat, dem in vielen Bereichen begabten Rheinländer Dr. Manfred Lütz zuzuhören. Als Chefarzt, Autor, Theologe und nicht zuletzt als Kabarettist bescherte er uns Zuhörern einen an Inhalt und Spannung kaum zu überbietenden Vortrag über die "Lebenslust", die es zu pflegen gilt. Tags darauf bildeten die Schülerinnen der Oberstufe des Gymnasiums das Auditorium. In dieser Lesung gab er Einblicke in sein Buch "Gott" und schilderte in authentischer Weise sein Erleben als katholischer Christ. Eine Schülerin bekannte im Anschluss: "Das war das Tiefsinnigste, was ich je zu hören bekam."

Presseinformation von Ruth Pelizäus-Hermes
 

Von links: Rita Mecke, Vorsitzende des Freundeskreises St. Michael, Katharina Linnemann, Buchhandlung Linnemann, Dr. Manfred Lütz,
Sr. M. Ancilla Ernstberger, Oberin des Michaelsklosters

Liboriwoche 26.7. - 1.8.: Kloster am Weg - Beten und mehr

Unter diesem Motto haben Ordensleute der verschiedensten Gemeinschaften aus dem Erzbistum Paderborn in der Liboriwoche in unserem Kloster den Liborigästen einen Raum zur Begegnung, zum Gebet, zum stillen Nachdenken und zum kreativen Tun angeboten. Viele Menschen kamen in den Binnenhof, um bei einem Becher Wasser ein wenig Ruhe im Liboritrubel zu finden und mit den Ordensleuten zu sprechen. Gern nahmen sie an der "Liturgie zum Stundenschlag" teil, einer kurzen Gebetszeit zur vollen Stunde, auf die die Klosterglocke eigens aufmerksam machte. Auch die Impulse zum Thema "Menschsein - Christsein - Nachfolgen", die zum stillen Verweilen in der Kirche einluden, fanden regen Zuspruch.

Die guten Erfahrungen im "Kloster am Weg" ermutigen uns, dieses Projekt der "Ag Berufung im Blick" auch im nächsten Jahr in der Liboriwoche weiterzuführen.



27. Juni 2009 - Spendengala

Einen besonderen Einfall hatten die Schülerinnen der Klasse 8c unseres Gymnasiums: Sie veranstalteten eine Spendengala zugunsten eines Kinderdorfes und ihrer neuen Cafeteria unserer Schulen St. Michael. "Bühne frei" war das Motto für die Präsentation jedweder Talente: Tanz, Theater, Musik, Dichtung usw. wurden den begeisterten Eltern vorgestellt. Durch den Abend führten zwei Schülerinnen, die mit ihrer originellen Moderation alleine schon eine Spende wert waren - vielen Dank für jeden Beitrag!


25. Juni 2009 - Sozialer Tag unserer Realschülerinnen

Statt am Tag der Lehrer-Konferenzen frei zu haben, waren unsere Schülerinnen der Realschule bereit, einen sozialen Tag zugunsten des Cafeteria-Ausbaus einzulegen. Das finanzielle Ergebnis der Aktion steht noch nicht fest, jedoch der große Erfolg an sich. Jede der Schülerinnen hat sich für ein oder zwei Stunden einen Job gesucht. Ob für Mama die Wohnung putzen, des Klostergarten von Unkraut befreien (Bild) oder mit diversen Hunden Gassi gehen, Auto waschen, die Schulküche putzen oder im Büro die Ablage zu aktualisieren - vieles war möglich und stiftete so Identifikation der Mädchen mit ihrer neuen Cafeteria. Schließlich haben viele Schülerinnen durch ihren eigenen Beitrag die Realisierung ermöglicht - vielen Dank!


21. Juni 2009 - Firmlinge zu Gast

Eine Gruppe von 17 Firmlingen bereitete sich in unserem Kloster zusammen mit Diakon Andreas Hintermüller auf das Fest ihrer Firmung in St. Michael, Bergkamen, vor. Zusammen feierten wir den Sonntagsgottesdienst, ehe Weihbischof Matthias König sie zu sich nachhause bat, um sich mit den jungen Menschen auszutauschen.


20. Juni 2009 - Hochzeitsjubiläum

Friedrich und Reinhildis Meyer aus Alfen, Freunde unseres Klosters, feierten den 30. Jahrestag ihrer Hochzeit in unserer Kirche und anschließend bei Kaffee und Kuchen im Gästerefektorium des Klosters. Sichtlich beeindruckt von der gelungenen Renovierung des Hauses und der Kirche genoss die große Schar der Gratulanten die Feier des Hochzeitjubiläums zweier Menschen, denen auch wir Gottes reichen Segen für jeden neuen Tag wünschen!



19. Juni 2009 - Verabschiedung von Frau Maria Wurm
Stellvertretende Schulleiterin St. Michael verabschiedet
 

Von links: Elisabeth Cremer, stellv. Schulleitung des Gymnasiums,
Maria Wurm, ehem. stellv. Schulleitung des Gymnasiums,
Sr. M. Ancilla Ernstberger, Oberin des Michaelsklosters.

Die langjährige stellvertretende Schulleiterin unseres Gymnasiums, Frau Maria Wurm, ist mit dem Schuljahr 2008/2009 in den verdienten Ruhestand gegangen. Mit ihr verlässt uns ein "Urgestein" von St. Michael, hat sie doch ihre gesamte schulische Berufstätigkeit in den Dienst unzähliger Schülerinnen gestellt. Die Verabschiedungsfeier war ein Ausdruck humorvoller Dankbarkeit und Wertschätzung gegenüber Frau Wurm. Ihre Nachfolgerin wurde Frau Elisabeth Cremer, die ebenfalls schon viele Jahre am Gymnasium St. Michael tätig ist.


18./19. Juni 2009 - Tage der Entlassungen

66 Realschülerinnen und 140 Abiturientinnen verließen in diesen Tagen nach einer langen Schullaufbahn unsere Schulen. Jede Schule hat in ihrer Art zu den wie jedes Jahr sehr aufwändig vorbereiteten Feiern geladen. Die Schülerinnen verschiedener Jahrgänge glänzten mit ihren Talenten und sorgten so für ein kurzweiliges Programm für Jung und Alt. In den Dankreden wurden viele gute Wünsche mit auf den Weg gegeben und nicht zuletzt durch unseren Schulseelsorger Pastor Achim Hoppe der Segen Gottes in den gemeinsamen Abschlussgottesdiensten.


9. Juni 2009 - 50. Geburtstag von Schwester M. Ulrike

Man sieht es ihr kaum an, aber nun ist es auch für unsere Sr. Ulrike soweit: Sie feierte und feiert ihren 50. Geburtstag. Viele Gratulanten zeigten ihr ihre Wertschätzung: Beim gemeinsamen Frühstück im Konvent mit einer originellen Festrede von Sr. Ancilla zum Thema "Eine runde Sache", dann im Lehrerkollegium zu Kaffee und Kuchen und schließlich ein paar Tage später mit ihrer Familie. Wir wünschen Sr. Ulrike Gottes reichen Segen für ihr Wirken und Sein in Kloster, Schule und Orden!



7. Juni 2009 - Professübertragung von Schwester M. Laetitia Eberle

Höre! Diesen Imperativ, mit dem die Ordensregel des hl. Benedikt beginnt und auch der hl. Pierre Fourier seine Konstitutionen für unseren Orden mit Psalm 45 "Höre, Tochter, sieh her und neige dein Ohr" einleitet, hat Sr. Laetitia als Motto für ihre Professübertragung am Dreifaltigkeitssonntag auf unsere Gemeinschaft aufgegriffen. Damit verknüpft sie den Aufruf an das Volk Israel, auf Jahwe zu hören, mit ihrem persönlichen Lebensweg, auf Gottes Weisungen zu hören und zu achten, sein Wort in einem bewusst geführten Leben zu verwirklichen. Nachdem sie in einer dreijährigen Probezeit die Zugehörigkeit zu unserem Konvent vertieft hat, bekräftigte sie in einer freudvoll gefeierten Eucharistie, was sie vor 18 Jahren in der Abtei Oberschönenfeld gelobt hatte. Wir freuen uns sehr, dass Sr. Laetitia als hoffnungsvoller Nachwuchs nun ganz bei uns ist!



10. Mai 2009 - Muttertags-Frühschoppen

Unserer Einladung zum Gottesdienst mit Chor sind zahlreiche Freunde und Bekannte von St. Michael gefolgt, worüber wir uns im Kloster sehr freuen und für Ihre Mitfeier und -gestaltung danken! Das Ensemble "Cantamus" aus Nordborchen unter der Leitung von Frau Monika Plöger sorgte auch diesmal mit neuen geistlichen Liedern für eine geistliche Atmosphäre. Präfekt Dirk Salzmann vom Leokonvikt Paderborn machte uns neu schmackhaft, wie wohltuend und gewinnbringend es ist, "dran" zu bleiben, im Kontext des Evangeliums: am "Weinstock" zu bleiben. Zum Abschluss des Gottesdienstes spendete Präfekt Salzmann jeder einzelnen Mutter den Müttersegen. Im Anschluss daran nutzten wir unseren schönen Binnenhof zu einem Frühschoppen, der mit dem Angelus-Läuten des benachbarten Domes beendet wurde.



25. April 2009 - Silberprofess von Sr. M. Ancilla

Bei strahlendem Sonnenschein feierte unsere Sr. M. Ancilla Ernstberger ihren 25. Professtag in unserem Kloster. Viele Mitfeiernde kamen zur Eucharistiefeier in die Klosterkirche und zum anschließendem Empfang. Der Chor "canta voce" und mehrere Instrumentalisten sowie ein Kammermusik-Ensemble am Nachmittag kamen Sr. Ancillas Wunsch nach: Viel Musik! In seiner Festpredigt hob Prälat Hochstein die ganz persönliche Gottesbeziehung und -freundschaft hervor, aus der heraus Leben für sich selbst und daraus wiederum Leben für andere Menschen gelingen kann. Die zahlreichen Gratulanten waren ein Zeichen des Dankes an Sr. Ancilla, des Dankes dafür, dass sie an den Früchten ihrer Gottesfreundschaft in vielfältiger Form teilhaben dürfen.



16. März 2009 - Schulkiosk St. Michael wird zur Cafeteria ausgebaut

Damit Schule auch weiterhin allen schmeckt

Ein Baguette zum Reinbeißen schmückt das "M" im Schullogo St. Michael; ein appetitlicher Brezel flankiert es rechts, eine Mineralwasserflasche links. - Dieses Logo wird in Zukunft allen Aktionen rund um den geplanten Ausbau des Schulkiosk St. Michael einen eindeutigen Stempel aufdrücken und sie als solche erkennbar machen! Zwei kreative Realschülerinnen der R8a gewannen mit ihrem Entwurf den von der SV ausgeschriebenen Wettbewerb.

Mit dem erweiterten Nachmittagsunterricht als Folge von G8 ist nämlich die Mittagspause Pflicht und damit die Möglichkeit, in der Schule ein warmes Mittagsessen einzunehmen, ein natürliches Muss jeder weiterführenden Schule.
An den privaten Schulen St. Michael soll daher der Kiosk unterhalb der Aula in eine geräumige Cafeteria mit ca. 120 Sitzplätzen ausgebaut werden. Die Planungen für die Finanzierung laufen derzeit auf Hochtouren, denn die anfallenden Kosten in Höhe von 200.000 € werden von den beiden Schulen und dem Land anteilig getragen werden.

Schulpolitische Entscheidungen werden am viel zitierten grünen Tisch getroffen. Damit aber die praktische Umsetzung in den Schulalltag gelingt, fühlen sich Schulträger wie Eltern, Lehrer wie Schülerinnen in gleicher Weise in die Pflicht genommen und verantwortlich.
"Finanzkraft sind hier ebenso gefragt wie Fantasie und Engagement, um Spender zu mobilisieren und kreative schulinterne Aktionen zu planen!" Darin sind sich die Schulleiter Gertrud Oppenhoff (Realschule) und Stefan Zingler (Gymnasium) einig. Und alle Aktivitäten werden unter dem Logo der Wettbewerbssieger stehen. "Wenn das kein gutes Zeichen ist!", lächelt optimistisch Sr. Ancilla Ernstberger, Oberin und stellvertretende Schulleitern der Realschule.

Ruth Pelizäus-Hermes


Unter der Aula werden die Sitzplätze der neuen Cafeteria eingerichtet.
Alles zu Umbau und Spendenfortschritt: HIER

6. Februar 2009 - Schulministerin Sommer zu Gast

Zur Feierstunde anlässlich der Unterzeichnung der 100. Kooperation Schule - Wirtschaft zwischen der Realschule St. Michael und dem Textilhaus Klingenthal besuchte uns die amtierende Schulministerin des Landes NRW, Frau Barbara Sommer. Für unsere Realschule stellen dieser Besuch sowie die Kooperation zwischen zwei traditionsreichen Paderborner Einrichtungen eine große Wertschätzung dar. Wie Geschäftsführer Ferdinand Klingenthal in seinem Grußwort darlegte, ist das Textilhaus genau halb so alt wie das Michaelskloster und seine Schulen, also durchaus renomiert. Unter den zahlreichen geladenen Gästen waren auch unser Erzbischof Hans-Josef Becker sowie Ortwin Goldbeck, der Präsident der Industrie- und Handelkammer Ostwestfalen, die die Kooperationen zwischen Schulen und Wirtschaft bzw. Industrie initiiert. Den feierlichen Rahmen leitete Sr. M. Ancilla mit ihrer Begrüßung ein, dem folgten weitere Grußworte sowie gekonnte und witzige Beiträge unserer Realschülerinnen als eigentliche Gewinner der künftig intensivierten Zusammenarbeit zwischen Firma Klingenthal und St. Michael. - Siehe auch http://www.erzbistum-paderborn.de

 
 

26. Januar 2009 - Spiele-Abend

Einen Wunsch unserer Realschülerinnen wollten wir gerne erfüllen und dabei hatten wir selbst viel Spaß: Schülerinnen von Sr. M. Ancilla wünschten sich einen gemeinsamen Spiele-Abend mit uns Schwestern im Kloster. So nutzen die pfiffigen Mädchen die günstige Gelegenheit, das Innere des sanierten Klosters, das sie seit Jahren von außen kennen, zu erkunden. Man spricht in der Wirtschaft gerne von einer "Win-win-Situation" - der Abend des spielerischen Kräftemessens und der Entfaltung so manchen Talents war für alle Beteiligten sichtlich ein Gewinn.