1658 - 2008
350 Jahre Kloster und Schulen St. Michael

Jubiläumsschrift 2008:
350 Jahre St. Michael in Paderborn – erzählt in „Up de Nonnen“

Am 28. März 2008 ist eine umfangreiche Schrift in zwei Bänden über die Geschichte des Michaelsklosters erschienen.

Der Titel spiegelt etwas von der Verbundenheit der Paderborner Bevölkerung mit den Schwestern: Er meint die Generationen von Mädchen, die in ihren Schulen (Frei- und Kostschule, dann Lyzeum und Oberlyzeum und reale Studienanstalt, dann Gymnasium und Realschule) unterrichtet und erzogen worden sind; der Titel meint auch alle Eltern, die in 350 Jahren stolz darauf waren, ihre Töchter ins Michaelskloster schicken zu können; ja, er meint alle Paderborner, für die "Up de Nonnen" eine klare Zuordnung war: Schülerin des Michaelsklosters.

Die Zeiten waren sehr bewegt um 1658, Paderborn tief gezeichnet vom 30-jährigen Krieg, als die ersten beiden Schwestern kamen - und es wütete ein furchtbares Hexentheater! Erst beobachtete man misstrauisch die fremden Nonnen, aber schon bald merkten die Paderborner, wie gut ihre Mädchen dort erzogen und ausgebildet wurden, und da schickten immer mehr Eltern ihre Töchter dorthin und haben damit nie aufgehört.

Mächtige Hilfe fanden die Schwestern bei den Paderborner Fürstbischöfen, und so konnten sie, erst noch sehr dürftig, "uffm Kampe", dann aber bald "auff der Pader" ihr "klein Clösterlein" gründen und zu erfreulicher Blüte führen. Das war oft gar nicht einfach: 7-jähriger Krieg, Säkularisation, Kulturkampf mit Exil, 1. Weltkrieg und Weimarer Republik, Nazi-Herrschaft mit rücksichtsloser Schließung der Schule, 2. Weltkrieg und restlose Zerstörung des Schulgebäudes 1945 …

Die Schwestern ließen sich nicht entmutigen, haben wieder aufgebaut: Heute finden annähernd 1500 Schülerinnen in Realschule und Gymnasium eine hervorragende Erziehung und Ausbildung - Hochschulen wie freie Wirtschaft wissen die fachliche Qualität beider Schulen sehr zu schätzen.

Und sind die Schwestern inzwischen auch wenige geworden: Sie planen mutig für die Zukunft, unterstützt von engagierten Lehrerinnen und Lehrern.

350 Jahre - und noch immer solche Blüte: Wie es dazu kommen konnte, das sollten Sie lesen: Sie finden eine spannend-bewegte Geschichte vor!

Hartmut Mecke

Die Bücher sind zum Selbstkostenpreis von 25,00 Euro je Doppelband zu beziehen:
vormittags an der Schulpforte und nachmittags an der Klosterpforte, Michaelstraße 17

Sr. M. Ancilla Ernstberger
Michaelstraße 17
33098 Paderborn
 
Fax: 05251/29063-13

E-Mail: